Auf dem Prüfstand

Das Lesen und Bearbeiten fremder Texte ist eine dankbare Aufgabe. Die Textarbeit haben schon andere getan, jetzt geht es um den Feinschliff. Als Außenstehende fallen mir schneller Wiederholungen oder stilistische Ungereimtheiten auf. Beim Umgang mit fremden Texte ist aber auch besondere Sorgfalt gefragt: Neben der akribischen Fehlersuche geht es hier um besondere Feinheiten, beispielsweise darum, ob der Tenor stimmt und die Inhalte verständlich sind. Die beste Rückmeldung zu einem Lektorat ist, wenn die Verfasser kaum Veränderungen bemerken. Dann hat der Text seinen individuellen Stil nicht verloren, aber an Lesbarkeit gewonnen.