Meine persönliche Note

Schreiben hat mit Zuhören zu tun. Deshalb steht am Beginn jeder Arbeit ein Gespräch, in dem ich mir ein Bild mache: Mit welcher Branche hab ich es zu tun? Welche Ziele und Werte sind meinen Kunden wichtig? Was wollen sie sagen? Jeder Text ist zunächst ein Angebot. Dem folgt die Feinabstimmung, damit das Ergebnis dem Geschmack der Kunden entspricht.

 

Die Geburt einer Idee:

 

9mal9

Gelernt habe ich mein Handwerk in einer Hamburger PR-Agentur. Im Mittelpunkt standen Pressemitteilungen, Unternehmensmeldungen sowie Konzepte für Kunden aus dem gesamten Verbraucherbereich. Mit dem Wechsel in die Selbstständigkeit und nach Berlin hat sich der Fokus in Richtung Unternehmenskommunikation verschoben. Dabei gibt die Fähigkeit, Geschichten zu erzählen, meinen Texten oft die besondere Note. Was dabei herauskommt? Zum Beispiel eine spannende Reportage über eine Wasseraufbereitungsanlage oder eine leicht verständliche Erklärung, wie Herzschrittmacher funktionieren. Mein Ansporn? Jedes noch so trocken erscheinende Thema möglichst spannend zu erzählen. Denn in jeder Geschichte steckt ein interessantes Detail, das ich finden möchte. Ich suche nach dem passenden Rezept für jeden Text, weil mich die Vielfalt der Wörter begeistert. Dabei suche ich sprachliche Bilder, die die Leser verstehen und mitreißen. Anregungen dafür finde ich beim Theaterspielen, beim Sport und im Lese-Alltag. Ich lasse mich auch von Wortspielen und Rätseln inspirieren – und manchmal entwickle ich auch selbst welche.

 

Texte, die das Leben leichter machen

 

Meine Arbeit beruht darauf, komplexe Sachverhalte einfach darzustellen. Das ist auch der Ansatz für mein anderes Betätigungsfeld: die Übersetzung von Texten in Leichte Sprache >>. Die Herausforderung für mich besteht darin, aus jedem noch so schwierigen Text die wirklich wichtigen Informationen herauszufiltern und einfach zu formulieren. Das fasziniert mich, weil es um Verständigung im Alltag und in der Berufswelt geht. Außerdem schärft diese Arbeit den Blick fürs Wesentliche – auch wenn sie meist alles andere als leicht ist. Aber genau das macht mir Spaß.